Details zu Der Fall Hildegard von Bingen - Buch

Cover von Der Fall Hildegard von Bingen

Rezensionen

Es wurden bisher keine Bewertungen für dieses Buch abgegeben.

Autor

Edgar Noske

Buch

Originaltitel
Originalsprache
Deutsch
Erstveröffentlichung
1999
Band (Reihe)
-
Typ
Buch
Genre
Belletristik: Kriminalroman

Auflage

Titel
Sprache
Deutsch
Verlag
Hermann-Josef Emons Verlag
Jahr
1999
Seitenanzahl
283
ISBN
3897051451
EAN
9783897051454
Ausgabe
Taschenbuch
Auflage
Unbekannt
Inhalt/Klappentext
Wir schreiben das Jahr 1177. Auf dem Gelände des Klosters Rupertsberg wird eine skelettierte männliche Leiche gefunden. Gegen den erbitterten Widerstand der Äbtissin gelingt es Wibert, die Identität des Toten zu klären und damit einem düsteren, dreißig Jahre zurückliegenden Geheimnis auf die Spur zu kommen. Anno 1147 erfährt Hildegard ihre offizielle Anerkennung als Visionärin durch Papst Eugen. Fortan betreibt sie selbstbewußt ihre Loslösung vom Disibodenberg, um ihr eigenes Kloster auf dem Rupertsberg bei Bingen zu gründen. Eine Abnabelung, durch die sich enflußreiche Vertreter des Klerus provoziert fühlen, allen voran Abt Kuno, der nicht einmal vor den heimtückischsten Intrigen zurückschreckt.
Fast aussichtslos in die Enge getrieben, nimmt Hildegard den ungleichen Kampf auf. Eine Auseinandersetzung, die mehr und mehr eskaliert. Als alles vorbei ist, sind selbst die Sieger Verlierer.
Bemerkungen
Reihe:
Ein Krimi aus dem Mittelalter