Details zu Funkensonntag - Buch

Cover von Funkensonntag

Rezensionen

Es wurden bisher keine Bewertungen für dieses Buch abgegeben.

Autor

Nicola Förg

Buch

Originaltitel
Originalsprache
Deutsch
Erstveröffentlichung
2003
Band (Reihe)
Typ
Buch
Genre
Belletristik: Kriminalroman

Auflage

Titel
Sprache
Deutsch
Verlag
Hermann-Josef Emons Verlag
Jahr
2003
Seitenanzahl
223
ISBN
3897053020
EAN
9783897053021
Ausgabe
Kartoniert
Auflage
Unbekannt
Inhalt/Klappentext
Kommissar Gerhard Weinzirl hat neben einem besonders perfiden Mord auch noch einen erbosten 'Sauhaufen†™ von Presseleuten am Hals. Aber auf so eine Sache stürzen sich die Medien nun mal: Ein toter Mann wird am Funkensonntag aus dem Funkenfeuer gezogen. Eine makabre Stelle, um eine Leiche zu verbergen # wird bei diesem Brauch doch eigentlich eine Hexenfigur symbolisch verbrannt, um den Winter auszutreiben. Der Tote fällt Gerhard und seiner alten Schulfreundin Jo, ihres Zeichens Tourismusdirektorin im Bergstätt-Gebiet, quasi vor die Füße. Wie kam er in den Funken? Was ist das Motiv, den beliebten Braumeister der kleinen Lokalbrauerei Hündle Bräu zu töten?
Bemerkungen
Reihe:
Allgäu-Krimi ; 2